/home/internet/do9ems

Neuer Pi für den Hotspot

Ich habe etwas Kleingeld in die Hand genommen und meinem DMR-Hotspot einen neuen Einplatinencomputer gegönnt. Der Raspberry Pi 3B+ ersetzt den bislang eingesetzten Raspberry Pi Zero W, welcher für den Betrieb des Hotspots zwar völlig ausreichend war, aber leider keinen Netzwerkanschluss besitzt. Es war somit nur ein Betrieb über WLan möglich. Ein passendes Gehäuse, in dem sowohl der Pi als auch der Hotspot untergebracht werden können, habe ich mir für weniger als 5€ inklusive Versand aus Spanien schicken lassen. Für die Antenne muss ich noch ein Loch in den Gehäusedeckel bohren. Darum werde ich mich in den nächsten Tagen kümmern. Und der Zero W? Der darf noch nicht in Rente gehen, sondern wird wohl ein zweites Arbeitsleben als kleiner Webserver o.ä. beginnen. Irgendwas passendes wird mir da schon einfallen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.